Der neue DJI Smart Controller im Überblick 1. Apr. 2019 (15:56)

dji-smart-fernsteuerung3x1.png

Für alle, die sich eine Fernsteuerung mit integriertem Bildschirm wünschen, hat DJI kürzlich den Smart Controller auf den Markt gebracht. Der Smart Controller funktioniert mit den Modellen der Mavic-Reihe und bringt alle Funktionen mit, die von den mitgelieferten Fernsteuerungen bekannt sind. Für die Modelle Mavic Zoom und Mavic Pro ist die App DJI Go 4 verfügbar. Nach dem nächsten Update profitieren alle Mavic Enterprise Besitzer von derDJI Pilot App und dem eingebauten Mikrofon. Das Android-Betriebssystem unterstützt ergänzend auch einige Drittanbieter-Apps.

Der kompakte Alleskönner! DJI Mavic 2 Enterprise Thermal 31. Mär. 2019 (15:35)

IMG_3248-2.jpg

Die Mavic Enterprise Modelle bilden die Speerspitze der Mavic-Reihe. Sie erweitern den klappbaren Rahmen um drei steckbare Module. Ein Scheinwerfer-Modul mit zwei extra-hellen LEDs macht Aufnahmen in der Dämmerung oder bei Nacht möglich. Außerdem wird ein Blitzlicht mitgeliefert, das die Erkennbarkeit der Drohne im Einsatz mit manntragenden Fluggeräten steigert. Das leistungsstarke Lautsprecher-Modul ist vielseitig einsetzbar und rundet das Paket ab.

Die Mavic Enterprise Thermal verfügt zudem über eine Dual-Kamera, die eine RGB- und eine Infrarotkamera auf kleinstem Raum vereint. Das Bild wird von beiden Kameras stets flüssig auf die Fernbedienung übertragen. Eine Besonderheit ist der MSX-Modus, in dem das Wärmebild mit dem RGB-Bild überlagert wird. Im Ergebnis ist ein Wärmebild mit Körperkanten zu sehen. Das Infrarot-Bild kann zudem mit einer Vielzahl von Darstellungen für unterschiedliche Einsatzzwecke versehen werden, z.B. das Monitoring von Solaranlagen, die Personensuche oder die Analyse der Wärmeabstrahlung von Gebäuden.

Der Alleskönner für Ihr Unternehmen - jetzt bestellen!

Frühling in Bergisch Gladbach 29. Mär. 2019 (07:34)

BASt Haupteingang

Wir, die Firma Airclip, hatte bereits zum dritten Mal das Vergnügen dem Kolloquium Luftqualität an Straßen (2019) beiwohnen zu dürfen. Gastgeber und Hausherr war - wie immer - die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach. Das Vortragsprogramm dieser doch sehr spezifischen Veranstaltung war - wie immer - voll gepackt mit spannenden Fachvorträgen zum Thema Luftschadstoffe, deren Messung, Modellierung und Maßnahmen zur Vermeidung. Dabei liegt es in der Natur der Sache, dass diese Themen nur einen kleinen Personenkreis anlockt. Dafür waren dort - wie immer - nahezu alle Experten aus dem deutschsprachigen Raum versammelt.

Es wäre natürlich vermessen Airclip einen Experten auf dem Gebiet der Luftschadstoffe zu nennen - wir sorgen lediglich dafür, dass Messgeräte mit Drohnen fliegen können. Dennoch konnten wir viele Teilnehmer für unsere Lösung, Luftqualitätsmessung mit Verkehrsbeobachtung zu kombinieren, begeistern. Nur durch die Verbindung von Verkehrsinformation (LKW fährt an) mit den hochfrequenten Messdaten (CO2 und NOX Wert steigt) können die gewonnenen Daten neu interpretiert werden.

So werden wir sicher auch nächstes Mal der Einladung der BASt, ein paar Frühlingstage in Bergisch Gladbach zu verbringen, folgen.

Exakt Interview 25. Mär. 2019 (09:00)

TV interview MDR

Letzte Woche hatten wir Besuch vom MDR . Genauer gesagt war es ein Team der Exakt -Redaktion, das uns über die Schultern schaute. Die drei freundlichen Herren - einer mit Kamera, einer mit Mikrofon und einer mit Fragenkatalog - erkundigten sich bei uns rund ums Thema Drohnen: Wofür Drohnen eingesetzt werden, welche Arten von Drohnen es gibt, wohin die Entwicklung geht, was es mit dem Drohnenführerschein auf sich hat und so fort.

So richteten sie ihre Kameras und Mikrofone auf Fotodrohnen für Vermessungsanwendungen, Videodrohnen für Verkehrsbeobachtungen und schwebende Feinstaubmessgeräte (Fidas Fly 200) und Ihre Fragen an uns. Unsere Aufgabe war es lediglich unsere Arbeit zu tun und Antworten zu geben. Zum Teil waren es Fragen und Antworten, die uns zeigten, dass vieles, was uns alltäglich erscheint, für Nicht-Drohnen-Anwender Neuland ist. Wobei die technischen Aspekte zweitrangig sind. Vielmehr geht es darum, wie die gesetzlichen Rahmenbedingungen aussehen und wie die Gesellschaft damit umgeht.

Am Ende des Tages verließen uns die drei Herren mit allerhand Bild -und Tonmaterial und so hoffe ich, dass wir einen positiven Teil zur Aufklärung beitragen konnten. Die Sendung soll am 8. Mai 2019 im MDR ausgestrahlt werden.

Das Handwerk hebt ab 11. Mär. 2019 (18:00)

Meisterfeier 2019 Erfurt

Kooperation mit der HWK Erfurt! Zusammen mit der Handwerkskammer Erfurt und dem Berufsbildungszentrum (BBZ) werden nun verstärkt Kurse angeboten. Neben den praktischen Übungsflügen ist auch der Einsatz von einfacher Aufmaßsoftware zur Erstellung von Angeboten oder Schadensgutachten Inhalt der Veranstaltungen. Es wird auch über den Tellerrand hinaus geschaut und gezeigt, welches Potential Drohnen im Handwerk heutzutage schon haben.

Durch unsere jahrelange Erfahrung im Einsatz mit Drohnen können wir der Handwerkskammer in Erfurt unter die Arme greifen. Wir helfen dabei, den Handwerkern wichtige Informationen zu geben, um die Entscheidung über einen möglichen Kauf zu erleichtern.

Schauen Sie bei einer Schulung vorbei: Drohnen im Handwerk

Aktuelle Artikel

Kategorien