Forschung & Industrie

Bei Drohnenanwendungen in der Forschung und Industrie dreht sich vieles um Sensoren und deren Adaption. Für viele Felder existieren aber schon bestehende Systeme. So lassen sich schon jetzt vielfältige Aufgaben bewältigen. Verkehrsbeobachtung und Luftgütemessungen, Industrieanlageninspektion und deren Sicherung stellen für Drohnen als fliegende Plattform für Sensoren und Messgeräte längst keine Probleme mehr dar.

Die Vorzüge von Drohnen in der Forschung und Industrie bieten sich vor allem bei großen Anlagen, die den Einsatz von Kletterern oder Hubplattformen fordern wie zum Beispiel an Schornsteinen, Rohrleitungen, Masten oder Großmaschinen. Außerdem können sie große Distanzen in kurzer Zeit überwinden.

Industrieanlagen

Um hohe Industrieschornsteine, die leicht Höhen über 250 Metern erreichen können, inspektieren zu können müssen oftmals fahrende Einrichtungen eingesetzt werden. Die damit hohen verbundenen Kosten können mit dem Einsatz einer Drohne schnell verringert werden. Drohnen schaffen es den kompletten Schornstein innerhalb weniger Stunden zu scannen. Die erzeugten Bilder lassen es zu erste Anzeichen von Ausbrüchen, Rissen oder ähnlichen Fehlern vom Boden aus zu erkennen, ohne ein Team in eine gefährdende Höhe zu schicken.

Für die hohen Anforderungen in der Sicherheit der Industrieanlagen ist es empfehlenswert einen Piloten mit umfangreichen Kenntnissen einzusetzen. Abstürze des Multikopters können fatale Schäden an der Anlage verursachen wodurch ausreichend Sicherheitsvorkehrungen wie genaue Flugplanung, Prüfung des Equipments und tragen von Arbeitsschutzkleidung getroffen werden sollten. Unsere Anwendungsschulung für Handwerk und Industrie bietet eine solide Grundlage für die Anwendung eines Multikopters in Ihrem Unternehmen.

Großgeräte-/Großmaschinen

Durch die enorme Größe bestimmter Maschinen und Bauten ist deren Inspektion oftmals anspruchsvoll und birgt nicht wenig Risiken für Mensch und Maschine. Mit der Nutzung einer Drohne müssen diese Anlagen bspw. nicht unbedingt abgeschaltet werden und können somit in ihrer Effizienz gesteigert und in den Kosten reduziert werden.

Die Drohne ermöglicht es die gesamte Anlage zu scannen, um die entstandenen Bilder anschließend zur Einschätzung von Schäden auszuwerten und eine Sanierung zu planen. Einzelne Elemente können sogar nochmals angeflogen und genauer aufgenommen werden. Vor allem bei Anlagen mit großen Flächen rentiert sich der Einsatz einer Drohne schnell, da sie die akribische Begutachtung erheblich verschnellert und erleichtert. Mit der richtigen Objektauflösung gelingt es Ihnen Haarrisse in den Oberflächen zu erkennen und früh einem größeren Schaden entgegen zu wirken.


Persönliche Beratung

Sie haben Fragen und benötigen eine kompetente Beratung?