Audi setzt auf RFID-Drohnen

12.08.2020 17:12

Im Audi-Werk Neckarsulm fliegt ab sofort eine DJI M600 mit RFID Technologie. Die Drohne unterstützt die Mitarbeiter bei Logistik-Aufgaben. Auf Basis eines automatischen Flugwegs wird eine Übersichtskarte der versandfertigen Fahrzeuge erstellt.

RFID steht für Radio Frequency Identification und ermöglicht die Identifikation von Fahrzeuge während der Produktion. Die Technologie wird ab sofort auch in der Luft genutzt: Beim direkten Überflug in 10 m Höhe wird der RFID-Chip des Autos ausgelesen. Unter Nutzung der Positionsdaten der Drohne wird die Position des Fahrzeugs berechnet. Nach der Landung werden die Daten automatisch per Wifi an eine Basisstation übertragen und auf einer Karte dargestellt.

Eine Besonderheit ist, dass die M600 vor jedem Flug automatisch die Wetterbedingungen prüft. Das funktioniert per Webzugriff auf eine Wetter-Datenbank. Damit ist ein Abflug bei zu starken Wind oder Regen ausgeschlossen.

Die Audi-Mitarbeiter profitieren von einer Echtzeit-Ansicht über die auf dem Werksgelände geparkten Fahrzeuge. Das Unternehmen verspricht sich vom Drohneneinsatz deutlich effizientere Prozesse, von denen am Ende vor allem einer profitiert: Der Käufer eines neuen Audi.

Sie haben eine Idee für ein ähnliches Projekt? Mit der DJI M600 oder dem HORUS haben wir die idealen Plattformen im Portfolio und unterstützen Sie gern mit unserem Experten Know-How. Kontaktieren Sie uns jetzt unverbindlich per Mail.

weitere Artikel
29.03.2021 17:30
Neue Drohnenverordnung abgelehnt - was beudeutet das?
Der Vekehrsausschuss des Bundesrats lehnt die LuftVO ab. Was bedeutet das für die kommerzielle Drohnenanwender?
20.01.2021 11:17
Drohnen für den Rehkitzschutz in NRW mit 200.000 Euro gefördert
Um den Schutz von Rehkitzen auf Wiesen und Feldern in Zukunft weiter voranzutreiben fördert Nordrhein-Westfalen ab 2021 die Anschaffung von Drohnen mit insgesamt 200.000 Euro.
13.01.2021 18:22
Datenhoheit bei DJI Drohnen
Landen meine Daten auf fremden Servern? Wir erklären welche Daten von DJI gespeichert und wie diese verarbeitet werden. 
23.12.2020 12:00
EU-Registrierung um 4 Monate verschoben! Erst ab 30. April bindend
Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) hat entschieden, dass die Registrierungspflicht statt am 31.12.20 erst am 30.04.21 in Kraft tritt.