Berlin spricht über autonomes Fliegen

26.07.2019 09:17

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) sowie der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) und Graf von Westphalen (GvW) luden am 24. Juni 2019 zu den Berliner Gesprächen in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft ein. Auf dem Programm standen aktuelle Themen rund um Drohnen und autonomes Fliegen. Dabei ging es auf der einen Seite darum welche Möglichkeiten und Geschäftsfelder sich mit den technischen Stand in bezug auf Mobilität ergeben. Und auf der anderen Seite wie sich die Nutzung des Luftraums durch selbstständig fliegende Lieferdrohnen und Lufttaxies sicher und praktikabel gestalten lässt.

Für uns war es der erste Kontakt mit der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft - schließlich erhält man solche Einladungen nicht alle Tage - und wir sind begeistert wie die Themen von der Politik aufgegriffen werden um in kurzer Zeit sinnvolle Lösungen für die Wirtschaft und Gesellschaft zu finden. So waren im Veranstaltungssaal Flugtaxies beihnahe greifbar und es hat großen Spaß gemacht dort mitzuwirken - von Amtsschimmel kann hier keine Rede sein.

weitere Artikel
29.03.2021 17:30
Neue Drohnenverordnung abgelehnt - was beudeutet das?
Der Vekehrsausschuss des Bundesrats lehnt die LuftVO ab. Was bedeutet das für die kommerzielle Drohnenanwender?
20.01.2021 11:17
Drohnen für den Rehkitzschutz in NRW mit 200.000 Euro gefördert
Um den Schutz von Rehkitzen auf Wiesen und Feldern in Zukunft weiter voranzutreiben fördert Nordrhein-Westfalen ab 2021 die Anschaffung von Drohnen mit insgesamt 200.000 Euro.
13.01.2021 18:22
Datenhoheit bei DJI Drohnen
Landen meine Daten auf fremden Servern? Wir erklären welche Daten von DJI gespeichert und wie diese verarbeitet werden. 
23.12.2020 12:00
EU-Registrierung um 4 Monate verschoben! Erst ab 30. April bindend
Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) hat entschieden, dass die Registrierungspflicht statt am 31.12.20 erst am 30.04.21 in Kraft tritt.