Berlin spricht über autonomes Fliegen

26.07.2019 09:17

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) sowie der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) und Graf von Westphalen (GvW) luden am 24. Juni 2019 zu den Berliner Gesprächen in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft ein. Auf dem Programm standen aktuelle Themen rund um Drohnen und autonomes Fliegen. Dabei ging es auf der einen Seite darum welche Möglichkeiten und Geschäftsfelder sich mit den technischen Stand in bezug auf Mobilität ergeben. Und auf der anderen Seite wie sich die Nutzung des Luftraums durch selbstständig fliegende Lieferdrohnen und Lufttaxies sicher und praktikabel gestalten lässt.

Für uns war es der erste Kontakt mit der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft - schließlich erhält man solche Einladungen nicht alle Tage - und wir sind begeistert wie die Themen von der Politik aufgegriffen werden um in kurzer Zeit sinnvolle Lösungen für die Wirtschaft und Gesellschaft zu finden. So waren im Veranstaltungssaal Flugtaxies beihnahe greifbar und es hat großen Spaß gemacht dort mitzuwirken - von Amtsschimmel kann hier keine Rede sein.

weitere Artikel
10.09.2020 12:00
Endlich außerhalb der Sichtweite (BVLOS) fliegen? Eine Diskussion über UTM und 5G.
Steht das Fliegen außerhalb der Sichtweite (BVLOS) vor der Tür? Wir erklären die entscheidenden Faktoren.
12.08.2020 17:12
Audi setzt auf RFID-Drohnen
Audi lokalisiert Fahrzeuge ab sofort per Drohne. Die RFID-Technologie macht es möglich.
03.07.2020 10:08
Der siebte Sinn: DJI AirSense (ADS-B)
Schützen Sie sich gegen Kollisionen mit bemannten Luftfahrzeugen. Wir erklären ADS-B und beantworten, ob sich das System für Sie lohnt.
19.06.2020 15:05
Autel Evo II - ein Konkurrent für die DJI Mavic Serie?
Der US-amerikanische Hersteller Autel wagt einen Angriff auf die DJI Mavic Serie. 8K und Wärmebild-Option sind gute Gründe, einen genaueren Blick auf die neue Evo II Serie zu werfen.