Wie Ihr Unternehmen von der Drohnenvermessung profitiert

21.06.2018 09:00

Im Frühjahr waren wir unter anderem im Bereich Landwirtschaft unterwegs. Im Sommer widmen wir uns ebenfalls den großen Flächen. Diesmal geht es um deren Vermessung. Wir wollen Ihnen zeigen wie die Drohne eine zeiteffiziente und kostengünstige Alternative sein kann gegenüber dem klassischen Tachymeter oder GPS-Rover. Egal ob Straßen, Halden, Tagebau oder Deponien, durch die schnelle Datenakquise aus der Luft können so auch in schwer zugänglichen Bereichen 3D-Daten gesammelt werden.

Deshalb bieten wir einen Workshop für alle Interessenten der Photogrammetrie mit Drohnen an. Inhalte sind beispielsweise Planung eines Wegpunktfluges am Beispiel der DJI Groundstation Pro App sowie Einführung und Grundlagen der Photogrammetrie mit AGIsoft.

Programmierbare Flugrouten und ein automatischer Flugmodus machen die Bedienung einer Multikopter- Drohne einfach. Zusätzlich empfehlen wir Neueinsteigern eine Grundlagenschulung zu besuchen sowie eine Kenntnisnachweisprüfung abzulegen.

weitere Informationen Reservierung

weitere Artikel
29.03.2021 17:30
Neue Drohnenverordnung abgelehnt - was beudeutet das?
Der Vekehrsausschuss des Bundesrats lehnt die LuftVO ab. Was bedeutet das für die kommerzielle Drohnenanwender?
20.01.2021 11:17
Drohnen für den Rehkitzschutz in NRW mit 200.000 Euro gefördert
Um den Schutz von Rehkitzen auf Wiesen und Feldern in Zukunft weiter voranzutreiben fördert Nordrhein-Westfalen ab 2021 die Anschaffung von Drohnen mit insgesamt 200.000 Euro.
13.01.2021 18:22
Datenhoheit bei DJI Drohnen
Landen meine Daten auf fremden Servern? Wir erklären welche Daten von DJI gespeichert und wie diese verarbeitet werden. 
23.12.2020 12:00
EU-Registrierung um 4 Monate verschoben! Erst ab 30. April bindend
Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) hat entschieden, dass die Registrierungspflicht statt am 31.12.20 erst am 30.04.21 in Kraft tritt.