Was gilt für meine Mavic 2 Serie nach der EU-Drohnenverordnung?

Wenn Sie die Drohne vor Sommer 2021 gekauft haben, dass gilt die Drohne als Bestandsdrohne. Sie ist also keiner C-Klasse zugeordnet. DJI wird voraussichtlich eine nachträgliche Zertifizierung per Software-Update ermöglichen.

Ihre auf diese Weise zertifizierte Drohnen der Mavic 2 Serie (Pro/Zoom/Enterprise) ordnet sich mit knapp über 900g in die Drohnenklasse C2 ein. Damit dürfen Sie mit dem kleinen EU-Drohnenführerschein (= EU-Kompetenznachweis) in der Klasse A3 - also bis 150 m an Menschen - fliegen. Mit dem großem EU-Drohnenführerschein (EU-Fernpilotenzeugnis) dürfen Sie sich Menschen bis 30 m nähern.

Nicht zertifizierte Bestandsdrohnen dürfen mit dem kleinem EU-Drohnenführerschein bis 01.01.2023 in A3 (bis 150 m an Menschen) betrieben werden. Falls Sie bereits einen alten, deutschen Drohnenführerschein nach §21d LuftVO (nicht DMFV oder DAeC) besitzen, dürfen Sie bis zum 01.01.2022 ebenfalls in A3 fliegen. Wer sich für den großen EU-Drohnenführerschein entscheidet ist berechtigt A2 bis 50m an Menschen zu fliegen.

Unterkategorie A3 = mind. 150m horizontaler Abstand zu Wohn-, Gewerbe-, Industrie- und Erholungsgebieten, ohne die Gefährdung von Personen

Unterkategorie A2 = mind. 30m horizontaler Abstand zu Personen

Drohnenwissen

Was gilt für meine Mavic 2 Serie nach der EU-Drohnenverordnung?

Wenn Sie die Drohne vor Sommer 2021 gekauft haben, dass gilt die Drohne als Bestandsdrohne. Sie ist also keiner C-Klasse zugeordnet. DJI wird voraussichtlich eine nachträgliche Zertifizierung per Software-Update ermöglichen.

Ihre auf diese Weise zertifizierte Drohnen der Mavic 2 Serie (Pro/Zoom/Enterprise) ordnet sich mit knapp über 900g in die Drohnenklasse C2 ein. Damit dürfen Sie mit dem kleinen EU-Drohnenführerschein (= EU-Kompetenznachweis) in der Klasse A3 - also bis 150 m an Menschen - fliegen. Mit dem großem EU-Drohnenführerschein (EU-Fernpilotenzeugnis) dürfen Sie sich Menschen bis 30 m nähern.

Nicht zertifizierte Bestandsdrohnen dürfen mit dem kleinem EU-Drohnenführerschein bis 01.01.2023 in A3 (bis 150 m an Menschen) betrieben werden. Falls Sie bereits einen alten, deutschen Drohnenführerschein nach §21d LuftVO (nicht DMFV oder DAeC) besitzen, dürfen Sie bis zum 01.01.2022 ebenfalls in A3 fliegen. Wer sich für den großen EU-Drohnenführerschein entscheidet ist berechtigt A2 bis 50m an Menschen zu fliegen.

Unterkategorie A3 = mind. 150m horizontaler Abstand zu Wohn-, Gewerbe-, Industrie- und Erholungsgebieten, ohne die Gefährdung von Personen

Unterkategorie A2 = mind. 30m horizontaler Abstand zu Personen