News

Airclip und Palas auf dem Kolloquium

05.03.2018 18:02

Das Kolloquium Luftqualität an Straßen wird von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V. (FGSV) jedes zweite Jahr in den Räumen der Bundesanstalt für Straßenwesen (bast) veranstaltet. Die Veranstaltung möchte über aktuelle Forschungsaktivitäten und Maßnahmen auf dem Gebiet der Luftreinhaltung im Einflussbereich von Straßenbau und Straßenverkehr informieren. Ideen und Lösungsstrategien können so auf dem Weg zu einer besseren Umwelt im Kontext nachhaltiger Mobilität diskutiert werden.

Airclip und unsere Partner Palas und das Fraunhofer IVI konnten bereits im letzten Jahr jeweils einen Vortrag zum Thema Feinstaubmessung im Rahmen dieser Veranstaltung platzieren. Heute war es nun soweit. Unsere beiden Vorträge stießen bei den 180 Tagungsteilnehmern auf reges Interesse. Dies zeigte sich vor allem an den Besucherzahlen des kleinen Messestandes, den Palas in den Tagungsräumen der bast aufgebaut hatte. An diesem Messestand konnten wir auch unseren HORUS mit dem nagelneuen Fidas Fly 200 – Feinstaubmessgerät präsentieren.

Das Messgerät entstand aus einer Kooperation von Palas und Airclip. Palas baute bisher Feinstaub- und Aerosolmessgeräte für den Laborbetrieb. Für Messungen außerhalb der Labore in verschiedenen Schichten der Atmosphäre haben wir nun basierend auf dem bewährten Messprinzip ein Modul für HORUS aufgebaut, was einfach in unseren fliegenden Wechselrahmen eingesetzt werden kann. Wie genau das Ganze funktioniert, kann in folgendem PDF Dokument nachgelesen werden.

Beitrag_zum_Tagungsband_Luftqualität an Straßen.pdf

Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch den Mitarbeitern der bast und vielen Verkehrsplanungs- und Ingenieurbüros unsere Messmethode für die Erfassung von Fahrzeug- und Verkehrsdaten aus der Luft erläutern. Vor allem die Algorithmik des Fraunhofer IVI zur Auswertung der erfassten Bilddaten weckte Begeisterung und bestätigte die Anwendbarkeit für viele Industrie- und Forschungsprojekte.