Frühling in Bergisch Gladbach

29.03.2019 07:34

Wir, die Firma Airclip, hatte bereits zum dritten Mal das Vergnügen dem Kolloquium Luftqualität an Straßen (2019) beiwohnen zu dürfen. Gastgeber und Hausherr war - wie immer - die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach. Das Vortragsprogramm dieser doch sehr spezifischen Veranstaltung war - wie immer - voll gepackt mit spannenden Fachvorträgen zum Thema Luftschadstoffe, deren Messung, Modellierung und Maßnahmen zur Vermeidung. Dabei liegt es in der Natur der Sache, dass diese Themen nur einen kleinen Personenkreis anlockt. Dafür waren dort - wie immer - nahezu alle Experten aus dem deutschsprachigen Raum versammelt.

Es wäre natürlich vermessen Airclip einen Experten auf dem Gebiet der Luftschadstoffe zu nennen - wir sorgen lediglich dafür, dass Messgeräte mit Drohnen fliegen können. Dennoch konnten wir viele Teilnehmer für unsere Lösung, Luftqualitätsmessung mit Verkehrsbeobachtung zu kombinieren, begeistern. Nur durch die Verbindung von Verkehrsinformation (LKW fährt an) mit den hochfrequenten Messdaten (CO2 und NOX Wert steigt) können die gewonnenen Daten neu interpretiert werden.

So werden wir sicher auch nächstes Mal der Einladung der BASt, ein paar Frühlingstage in Bergisch Gladbach zu verbringen, folgen.

weitere Artikel
29.03.2021 17:30
Neue Drohnenverordnung abgelehnt - was beudeutet das?
Der Vekehrsausschuss des Bundesrats lehnt die LuftVO ab. Was bedeutet das für die kommerzielle Drohnenanwender?
20.01.2021 11:17
Drohnen für den Rehkitzschutz in NRW mit 200.000 Euro gefördert
Um den Schutz von Rehkitzen auf Wiesen und Feldern in Zukunft weiter voranzutreiben fördert Nordrhein-Westfalen ab 2021 die Anschaffung von Drohnen mit insgesamt 200.000 Euro.
13.01.2021 18:22
Datenhoheit bei DJI Drohnen
Landen meine Daten auf fremden Servern? Wir erklären welche Daten von DJI gespeichert und wie diese verarbeitet werden. 
23.12.2020 12:00
EU-Registrierung um 4 Monate verschoben! Erst ab 30. April bindend
Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) hat entschieden, dass die Registrierungspflicht statt am 31.12.20 erst am 30.04.21 in Kraft tritt.